19 September 2006

VATA PITTA oder KAPHA?

Einen wunderbaren Vortrag über Ayurveda haben wir beim letzten Heilkreis in Bad Goisern gehört.
Mag. pharm. Renata Mörth, ausser Pharmazeutin auch noch Ayurvedin, Psychotherapeutin u.v.m. hat uns eingeführt in die Dosha´s der Ayurveden.
Alles zu erzählen wäre zuviel. Hier ein kleines Gustostück:

Der Rat des Monats
Herbst
Ayur-Veda, die Wissenschaft vom guten Leben! Werde der/die Wissende deines eigenen Lebens! Nur wenn du dein Leben verstehst, wirst du dein Sterben verstehen können, nur wenn du dein Leben leicht lebst, wirst du auch leicht gehen können. Das Leben ist das Einatmen und das Sterben das Ausatmen, jeder Augenblick ist von diesem Kommen und Gehen bestimmt. Nichts in unserem Leben kann außerhalb von diesem ewigen Ein und Aus sein, jeder Augenblick ist der Eigene! Der Herbst überfällt uns mit seiner Fülle, die beste Vorbereitung für die Übergangszeit ist die tägliche Ölung . Ein bisschen warmes Öl auf den ganzen Körper auftragen, am besten im Dampfbad. Gönne dir anstelle zweier üppiger Abendessen lieber eine wunder-volle Simultanölmassage!

In der wunderschönen Homepage gibt viele interessante Dinge nachzulesen. www.ayurveda-haus.at.
Zitat von Renata auf die Frage was unterscheidet die Lehre Ayurveda von der Trad. chin. Medizin?
"Ich sehe es immer als JIN/JANG, die Chinesen sind das JANG, wir das JIN. Weil: Die Chinesen stechen, und wir schmieren. (Ölmassage)
Find ich super!

Kommentare:

karinleu hat gesagt…

Liebe Edeltraud, ich war, bevor ich mich mit für mediales Heilen interessierte, bei Reanata und unterzog mich einem Panchakarma. ein Erlebnis, das ich nicht missen möchte und das auf "meinem Weg" Spuren hinterließ

Seminare Haischberger hat gesagt…

Liebe Karin,
danke für deine lieben Zeilen, das wird Renata freuen. Ich war auf einen Kurzayurvedatrip, ich war auch begeistert.
Und Renata kann so viel und alle sind so nett.
Liebe Grüße
Edeltraud